Das Rezept aus dem Kloster

Im Lotus Buddhist Monastery auf Big Island Hawaii wurde immer schon auf die Gesundheit und Ernährung geachtet. Biologische Früchte und Gemüse werden dort, am eigenen Gelände, für den Bedarf des Klosters angebaut. Und es wird, nach buddhistischer Tradition, gesunde Nahrung für die Besucher des Klosters gekocht. Über die Jahre entwickelten sich diverse Rezepturen, die vor allem für den Magen-Darmbereich und für eine gesunde Haut förderlich waren.

moench mit papayas

Eines dieser Rezepturen war das Papaya Extrakt, das später Caricol heißen sollte. Ji Kwang Dae Poep Sa Nim, die Meisterin des Klosters und Erfinderin von Caricol, ließ diesen Balsam für den Darm täglich nach den Mahlzeiten servieren. Franz Brenner, der spätere Gründer der Firma Caricol, besuchte das Kloster und interessierte sich für die Wirkung dieses rein pflanzlichen Extrakts, das er dort regelmäßig zu sich nahm. Die Meisterin des Klosters erklärte ihm, das Papaya Extrakt sei ein Mittel, um das Zentrum der menschlichen Gesundheit zu stärken: die Verdauung.

Lotus Buddhist Monastery

Neben Caricol, das mittlerweile von vielen Menschen in Europa für seine wohltuende Wirkung auf die Verdauung geschätzt wird, hat die Meisterin auch einen Balsam für den Magen – bekannt als Caricol-Gastro – und für die Haut – unter CariCare verfügbar – entwickelt.

painting Ji Kwang Dae Poep Sa Nim

 

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzinformationen Ok Ablehnen